Zur Tenorgitarre

Die Tenorgitarre ist eine viersaitige Gitarre, welche in der Größe bei der Baritonukulele anfängt und als Archtop die Größe einer normalen Gitarre erreicht.
In der Tenorstimmung wird sie auf C, G, D, A gestimmt und üblicherweise mit 19 Bünden gebaut. Viele Interpreten spielen sie auch in der Plektrumstimmung (22 Bünde) also entweder in C, G, H, D oder D, G, H, E.

Die Tenorgitarren werden in allen auch bei sechssaitigen Gitarren üblichen Formen gebaut - von der Flattop über die Archtop, bis hin zur Tenor Strato oder Tenor Dobro.

Die meisten Tenorgitarren wurden in den USA und Südamerika (Zwitterformen zur Ukulele) hergestellt. Aber es gibt auch Vintage- Instrumente aus England und Deutschland. Heute werden sie in USA, Portugal, Korea, Südamerika und der Tschechischen Republik gebaut. (Siehe: Links). Einen Hersteller in Deutschland habe ich - abgesehen natürlich von den handwerklichen Gitarrenbauern - nicht gefunden.